Kinoreif animierte Gemälde

Keine Kommentare

Bin immer noch ganz ergriffen von Rino Stefano Tagliafierros Film “Beauty”. Es handelt sich hier um geradezu kinoreif animierte klassische Gemälde. Sehr subtil, aber absolut ergreifend. Der Sound leistet hierbei auch was er kann.

B E A U T Y – dir. Rino Stefano Tagliafierro from Rino Stefano Tagliafierro on Vimeo.

Fühlte mich gerade korrekt in den Arsch getreten:

Keine Kommentare

Über Schlecky

Spirographiken im Eigenbau

Keine Kommentare

spirograph

Wer hat nicht in den 80ern mit dem Spirograph mathematisch angehauchte Kunstwerke erzeugt. Und dies ohne wirklich zeichnen zu können. Noch heute haben die Kurvenreichen Bilder einen gewissen Reiz, den man mit folgendem Tutorial auch im Vektorzeichenprogramm nachbasteln kann:

 

Die HapiDrum

Keine Kommentare

… Steel Drum verkehrt herum:

Orchestrion

Keine Kommentare

Ein Font Film

Keine Kommentare

Hier werden Fonts mal richtig in Szene gesetzt:

font-conference

Words große Nase

Keine Kommentare

Wer sagt denn, dass die Arbeit mit einem Textverarbeitungsprogramm immer dröge sein muss? Dann und wann sorgt mindestens mal die Rechtschreibkorrektur für heitere Stimmung. Und so wird aus dem Wort “umfangreicher” schon mal der “Umfangriecher”. Word kann das:

umfangriecher

Gourmetdosenfutter

Keine Kommentare

Für Feinschmecker die es eilig einfach haben möchten, hat Christopher Godfrey eine “tolle” Idee:

Gefunden über Nerdcore

Der Mülleimer kennt Dich

Keine Kommentare

Nicht mehr ganz so weit weg vom Minority Report ist London:

Natürlich erstmal unter dem vermeintlich harmlosen Deckmäntelchen findiger Marketingstrategien, aber das kann (und wird sicherlich auch) noch in ganz anderen Zusammenhängen unangenehm werden … bald … jetzt schon?!

 

Ich stimme …

Keine Kommentare

Mal ehrlich, diese ganzen Lizenztexte die einem immer um die Ohren geballert werden, liest sich doch kaum jemand vollständig und gewissenhaft durch. Von ein paar Jurastudenten im Rahmen ihres Studiums vielleicht mal abgesehen. Aber wenigstens bei den kleinen Knöpfen am Ende solcher Textwüsten sollte man doch wenigstens wissen können, worum es geht. Nicht so bei Steam auf dem Mac:

Und ich weiss jetzt auch schon gar nicht mehr, welche denn die “richtige” Schaltfläche war …

Ältere Einträge